Inneres Team-Building

Kennst du das? Schon wenn du gedanklich einen Schritt in dein neues Leben machen willst, blockiert etwas in dir. Etwas oder besser gesagt jemand. Es gibt da verschiedene Stimmen in dir. Jemand der sich auf das Abenteuer freut, jemand der ängstlich ist, jemand der zweifelt, ob es klappen wird usw. Innerlich entsteht dann ein Durcheinander und der Anteil, der die lauteste Stimme hat, setzt sich erstmal durch. Keine Angst, du bist nicht verrückt!

Wenn wir lernen, die einzelnen Anteile in uns zu erkennen und hören, dann sind wir in der Lage Frieden im Inneren zu erzeugen. Vor allem die dunklen Team-Anteile, wie Gier, Wut, Scham mögen wir nicht so gerne und sperren sie weg. Wirken tun sie trotzdem. Dann entsteht ein Gefühl von Gas geben und bremsen gleichzeitig.

Wenn du mal wieder in einer Situation unklar bist, wie du entscheiden sollst oder merkst, dass da jemand auf der Bremse steht, schaue dir deine inneren Anteile an und stell dir vor du hältst ein Meeting in einem Meetingraum, wo alle am Tisch sitzen. Lass jeden Anteil sprechen, nimm sie ernst und frag nach, was sie brauchen. Je mehr du die einzelnen Anteile kennenlernst und verstehst und Lösungen findest, die für alle passen, desto weniger Widerstand wirst du haben bei den nächsten Schritten.

Bis aus den inneren Anteilen ein Team geworden ist, wird es etwas Übung brauchen. Bleib dran und höre genau hin. Gerade die dunklen Team-Anteile halten uns oft von Veränderungen und auch vom Erfolg ab. Nimm sie an die Hand und geh Schritt für Schritt deinen Weg.

Viel Erfolg beim Team-Building.

Alles Liebe,
Carola

Comments

comments

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar